Oö gesamtvertrag

Veröffentlicht

9.3.2 Es ist die des Kunden (Anbieter, Software-Anbieter und Akzeptor) alleinige Verantwortung im Angebot zu erklären und zu sammeln, zu melden und an eine zuständige Behörde zu übertragen jede Steuer bewertet, angefallen oder erforderlich, um aus irgendeinem Grund im Zusammenhang mit einem Angebot, Werbung oder Verkauf von Produkten dritter Partei durch den Anbieter auf oder durch Total One oder auf andere Weise im Zusammenhang mit einer Aktion, Untätigkeit oder Unterlassung des Kunden oder eines Verbundenen seigenen Kunden oder eines Kunden jeweiligen Mitarbeiters, Vertreter oder Vertreter eines Kunden. 9.2.2 Der Vertrag zwischen Anbieter und Akzeptor besteht nur zwischen ihnen als Marktplatz-Parteien. Abgesehen von der Bereitstellung des Total One Market Place zur Erleichterung oder Vermittlung von Vertragsschließungen ist Total One kein Teil und in keiner Weise am Abschluss und der Durchführung der Transaktionen beteiligt. Total One garantiert weder, noch garantiert es, dass der Marketplace-Vertrag rechtsgültig oder bindend ist, noch dass die Parteien ihren Verpflichtungen aus ihren Verträgen nachkommen. „Vereinbarung“ bezeichnet die T1TaC, die Vereinbarung über den für die Verarbeitung Verantwortlichen, die durch „Klicken“ oder Signieren gesondert vereinbart werden soll, jede Total One Order und alle integrierenden Teile sowie alle zusätzlichen Vertragsbedingungen, die bei der Registrierung und Einrichtung eines Total One-Kontos akzeptiert werden, wie z. B. die Bedingungen für die Benutzerregistrierung, eine Total One Order usw. Fragen und Streitigkeiten zwischen den Kunden und Marketplace-Parteien, einschließlich Vertragsverhandlungen, Mediation und Rechtsstreitigkeiten, werden direkt zwischen ihnen gemäß den in ihrem Vertrag vereinbarten rechtlichen Bedingungen oder nach geltendem Recht gelöst, ohne Beteiligung oder Mediation durch Total One. 14.2 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass diese Vereinbarung und alle Vereinbarungen, Mitteilungen, Veröffentlichungen, Mitteilungen und sonstigen Mitteilungen dem Kunden elektronisch zur Verfügung gestellt werden und dass das elektronische Format alle anwendbaren gesetzlichen Anforderungen erfüllt und erfüllt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Land des Kunden, dass eine solche Kommunikation, Vereinbarung oder Vertrag schriftlich erfolgt.

„Softwareanbieter“ bezeichnet einen Drittanbieter mit einem Kundenkonto, der Software- oder Softwaredienste wie Microsoft, Amazon Web Services, Google usw. anbietet, die durch die Total One Software ermöglicht werden, die Installations-, Konfigurations- und/oder Verwaltungsdienste bereitstellt. Der Kunde schließt direkt mit dem Softwareanbieter oder autorisierten Total One Partner, Offeror etc. über seine Im total One Marketplace angebotenen Dienstleistungen und Software. „Marktplatzvertrag“ bezeichnet jeden Vertrag zwischen dem Bieter und dem Akzeptor durch Bestätigung oder Annahme einer Total One Marketplace-Bestellung durch einen Akzeptor, ohne Beteiligung von Total One. 13.2 Total One schließt jede sonstige Haftung für Schäden aus, die insbesondere auf die Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen, für Straf-, indirekte, zufällige oder Folgeschäden (wie entgangenen Gewinn, entgangene Ersparnisse, entgangene Geschäfts- oder Firmenwerte, Ansprüche Dritter usw.) und für Schäden durch Korruption oder Verlust von Daten zurückzuführen sind, unabhängig davon, ob sie auf Vertrag, Fahrlässigkeit, unerlaubter Handlung, strenger Haftung oder einer anderen Theorie der Wiedergutziehung beruhen. 7.3 Der Kunde darf keine Inhalte hochladen und auf total One Marketplace veröffentlichen, die – nach dem vernünftigen Ermessen von Total One – als falsch angesehen werden müssen, irreführend, beleidigend, hasserfüllt, verleumderisch, Spam oder die gegen die geistigen Eigentumsrechte von Total One oder Dritten (einschließlich anderer Kunden) an geistigem Eigentum verstoßen, gegen diese Vereinbarung, gegen Datenschutz- oder Geheimhaltungsgesetze verstoßen, gegen Vertragsgeheimnis oder Datenschutzverpflichtungen oder andere Vertragspflichten gegenüber einer Person oder Organisation verstoßen oder eine Verletzung geltender Gesetze oder verbindlicher Gerichtsbeschlüsse, bindender Behördenanordnungen oder guter Branchenpraxis darstellen.